7Q1A9016 k.JPG

chorparade

Mit einer regelmässig stattfindenden chorparade – analog zur sehr erfolgreichen Schlagerparade – wird die Alpenstadt zur Singstadt! Die chorparade wird das Pendant zur Schlagerparade: An einem Samstag im Juni 2022 (Datum noch zu definieren) werden die Gassen und Plätze der Churer Altstadt besungen. Geplant ist, dass 16-20 Chöre teilnehmen (vorwiegend einheimische Chöre aus Chur und Graubünden, darüber hinaus ausgewählte Gastchöre aus der Schweiz und dem nahen Ausland).

Nebst einer hohen Aussenwirkung für die Bevölkerung (Sensibilisierung der «breiten Masse» fürs Chorsingen) wird auch eine Innenwirkung in die Chorszene (Austausch, Netzwerk knüpfen, Weiterentwicklung von Traditionen etc.) erzielt. Die Gastchöre freunden sich mit den einheimischen Chören an und beim gemeinsamen Feiern werden (Sprach-)Grenzen und (Kultur-)Barrieren überwunden. Zudem soll sowohl den einheimischen wie auch den auswärtigen Chören ein kulinarisches Programm geboten werden (Zusammenarbeit mit GastroGraubünden, evtl. graubünden viva).

Die chorparade soll eine Plattform für den Chorgesang sein, welche für alle Bevölkerungsschichten einfach zugänglich ist und für jede und jeden etwas bietet: Sei es vom klassischen Konzertvortrag, über Mitsingkonzerte bis hin zu szenischen Produktionen – alles ist im Rahmen der chorparade denkbar und wünschenswert. Die chorparade soll ein Volksfest der Chormusik sein!